Beiträge von Frau Sandra

    Mobil im Browser müsste es gehen.


    Gerüchten zufolge ist es so, wenn du über den ref link rein gehst, etwas in den Warenkorb tust, kannst du es später auf einem anderen Gerät abschließen, den kauf und es zählt trotzdem.


    Wir werden es austestenwer beim testen helfen soll, schreibt mir einfach was gekauft wurde, kann schauen ob es geklappt hat.

    Hey ihr!


    Wir sind nun im Amazon-Partnerprogramm eingetragen, was bedeutet, ihr könnt uns mit euren Amazon Onlineeinkäufen kostenlos unterstützen. Wenn ihr über unseren Ref-Link bestellt, fallen für euch keine Mehrkosten an, für uns fällt jedoch ein kleiner Anteil ab, der in Zukunft dazu genutzt wird, Plugins für Leaf-let, Gewinnspielpreise usw. anzuschaffen.


    Wer also Animal Crossing New Horizons vorbestellen möchte, noch keine Nintendo Switch besitzt oder auch sonst seine alltäglichen Einkäufe über Amazon erledigen will, kann das über folgendem Ref-Link tun:


    https://amzn.to/2RtOU75 .


    Ihr findet ihn auch auf der Startseite, wenn ihr etwas nach unten scrollt, in einer Menübox.


    Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, dann fragt uns ganz einfach.


    Danke für's lesen!

    Happy birthday leaf let!


    Ich freue mich noch immer sehr, dass ich zu euch gestoßen bin.


    Ich glaubte von der ersten Sekunde an leaf-let und freue mich auf viele weitere forenjahre mit euch. Wir haben uns in diesem Jahr gut etwas aufgebaut und viel erreicht.


    Ich bedanke mich bei allen, die ebenso an leaf-let geglaubt haben und glauben und freue mich unheimlich auf den März, es ist unglaublich irgendwie!


    Ahhh ja, in diesem Sinne! Ihr seid alle toll und danke für den niedlichen sticker :)

    Ring Fit Adventure


    Ein Fantasy-Abenteuer, das bewegt!


    Auf dieses Review freute ich mich tatsächlich schon sehr lange!


    Worum gehts?

    Bewegung und zocken vereinen? "Geht nicht", werden jetzt die meisten sagen? "Geht doch", sage ich euch, nämlich mit dem Wii Fit Nachfolger: "Ring Fit Adventure", welcher am 18.10.2019 für die Nintendo Switch erschienen ist. Wem das hier zu viel Bla-Bla wird, springt einfach nach Unten, zum Fazit!

    • Toller Mix aus Fitness-Spiel und Fantasy-Abenteuer
    • 60 Übungen
    • Der mitgeflieferte Beingurt und Ringcon übertragen deine Bewegungen auf den Bildschirm
    • Der Storymodus umfasst 100 Level (20 Welten). Spielst du täglich eine halbe Stunde, bist du 3 Monate beschäftigt
    • Training lässt sich individuell gestalten
    • Auch für den Sammeltrieb ist gesorgt (virtuelle Kleidung, Tränke, Rezepte, Gegenstände)

    Im Storymodus "Abenteuer" reisen wir durch eine Vielzahl von Farbenfrohen Welten. Unser Ziel ist es, den bösen Bodybuilder-Drachen Drako zu besiegen. Während wir die Level durchqueren und bestreiten, wird ein Fitnessprogramm absolviert.


    Wir stehen vor dem Fernseher, laufen auf der Stelle und im Spiel bewegt sich unsere Figur vorwärts. Auf unserem Weg stoßen wir auch auf Monster, gegen die wir uns mit Sportübungen wehren müssen.


    Auf unserer Laufstrecke stoßen wir auf Hinternisse (Kisten, die wir zerschießen müssen, Baumstämme, die wir überspringen müssen), Transportmöglichkeiten (die wir mit Arm- und Beinbewegungen steuern können), aber auch Tiere, die uns Kraft geben, Münzen, die wir einsammeln können. Die Welten sind sehr bunt und es macht viel Spaß, beim Laufen in die Ferne zu blicken.


    Hat man keine Lust auf Abenteuermodus, kann man sich an zahlreichen Minispielen versuchen. Dies ist eher für kurze Übungen zwischendurch gedacht.


    Man kann sich im Freundes- und Familienkreis Messen, leider hat niemand, den ich kenne dieses Spiel, aber ich kann mir das sehr gut als Ansporn vorstellen. Die Minispiele bieten eine breite Palette an Lustigen Aktionen, man muss zum Beispiel Kisten umpusten, in dem man den Ring-Con schnell zusammendrückt, oder muss mit Kniebeugen Töpferwaren herstellen.


    Weitere Modi wie, Sets und Einzelübungen bieten die Möglichkeit, individuelle Work-outs zu absolvieren. In Einzelübungen können wir zum Beispiel ganze Trainingseinheiten nach Lust und Laune zusammenstellen, die Highscores werden dabei aufgezeichnet, so kann man sein Tun ganz gut tracken und sehen, wie man sich verbessert.


    Sets widerum, verknüpft die Übungen die sich auf eine Köperregion beziehen, so lassen sich Muskelgruppen gezielt gezielt ansprechen.


    Soweit mal die Grundfunktionen. Im Lieferumfang enthalten ist das Spielmodul Ring Fit Adventure, er Ring-Con und der Beingurt.


    Grafik, Technik & Co:

    Wie schon kurz angemerkt, gefällt mir die Grafik sehr. Dahingehend habe ich nichts erwartet,weil der Fokus ganz wo anders liegt, aber es wurde auf viele farbenfrohe Details geachtet, das freut mich sehr.


    Die Haptik in dem Spiel ist so toll, die Vibrationen, die der Ring-Con zurückmeldet, fühlen sich an, als hätte man ein teil mit Gewicht in der Hand. Zudem ist selbiger sehr stabil, reagiert und interagiert wunderbar mit dem Geschehen am TV und ist obendrein noch sehr robust. Anfangs traute ich mich nicht, ihn wirklich fest zusammen zu drücken, aber ja, der hält was aus und ist für sein Anwendungsgebiet mehr als geeignet XD


    Der Beingurt sitzt auf nackter Haut(kurze Hose), habe ich das Gefühl, besser, das finde ich etwas unangenehm beim laufen, ich bin nicht die schlankeste Person und äääh.. der Gurt berührt dann schon mal das andere Bein. Aber richtig angebracht funktioniert auch der Beingurt sehr präzise.


    Mein Persönliches Fazit


    Ich bin ein absoluter Sportmuffel, ich habe noch nie irgendwas gefunden, was mir Spaß macht, und wenn, dann nur kurzweilig, weil Bewegung den "Nachteil" hat, dass es anstrengend ist, man keucht, man schwitzt, man strengt sich an, wie kann man dabei Spaß empfinden?


    Der erste Trailer von Ring Fit Adventure hat mich angesprochen. Die ersten 10 Sekunden dachte ich mir:"Was zur Hölle soll DAS..." und dann "Aaaaaaaaalter ist das innovativ! Ich brauch das!"


    Ich habe das Spiel zum ersten mal am 24.12.2019 gespielt und seit dem nun zum 4 oder 5. mal, ich weiß es gerade nicht. Ich LIEBE dieses Spiel. Es macht soooooooooooo unendlich viel Spaß und man vergisst spätestens nach dem ersten Monster, dass man trainiert. Ich freue mich jedesmal,wenn ich das Spiel anmache, jedoch, wenn ich so die ersten Zentimeter laufe, ists blöd, aber dann kommt der erste Gegner und ich bin "drin" und motiviert. Ja, es ist anstrengend, jaaa, ich fluche zwischendurch laut in diesem Spiel "stiiiiiiiiiirb endlich!", "nimm das", "aaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhh", "omg". Ich hoffe, dass meine Nachbarn mich nicht hören, sie könnten verwirrt sein.


    Was mir gefällt, man sieht seine Fortschritte, sie sind in einer Form Greif/Messbar, man bekommt am Ende eine Auswertung darüber, was man so gemacht hat. Man wird in dem Spiel gelobt, erhält ganz sinnvolle Tricks und es macht einfach Spaß, dem Geschehen zu folgen.


    Großes Plus: Es kann zu hause stattfinden, alleine, wo mich niemand beobachtet. Ausserdem braucht es wenig Platz, ich bewahre Beingurt und Ring-Con hängend, in der Nähe der Konsole auf (wenn ich es wegräume, dann vergesse ich es :p)


    Ganz Toll ist: Jeder kann dieses Spiel spielen. Vorausgesetzt man hat funktionierende Gliedmaßen. Egal ob man dick(Beingurt ist lang genug, falls jemand deswegen Sorgen hat) oder dünn, jung oder alt ist, durchtrainiert oder sich an Sport nur vage aus der Schulzeit erinnern kann. Das Spiel passt sich an den Spieler an, zu Anfang muss man einiges durchgehen, bis es bereit ist. Man kann intensitäten später dann erhöhen.


    Was ich nicht ganz so gut finde: Man sollte sich vorher selbst etwas aufwärmen, ich dehne dazu meine Muskeln, laufe ein bisschen auf der Stelle, was mir halt so einfällt, dann beginne ich mit dem Spiel und mit dem Streching welches das Spiel vorgibt. Die Aufwärmphase im Spiel ist glaube ich zu kurz. Das Cooldown am Ende hingegen passt, für mich endet ein Training immer mit Entspannung, also wenn man fertig ist, sitzt man nicht keuchend und fix und alle aufm Sofa - ist Nintendo gut gelungen.


    Was mir ebenso nicht Gefällt, das Spiel gibts nur als Modul. Ich hätte mir gewünscht, dass es eine Möglichkeit gibt, es auf die Switch zu laden. So ist es einfach immer drin. Man kann dieses Spiel ohnehin nicht starten, wenn man nicht das volle Equipment (bereit) hat.


    Was ich euch empfehle: Holt euch eine Fitness- oder Yogamatte, es gibt auch Übungen die man auf dem Boden ausführt und für das laufen auf der Stelle ist es wesentlich angenehmer.


    Hoffe ihr habt nun einen Eindruck von dem Spiel und euch hat das Review hier gefallen!